Selbstmotivation lernen

selbstmotivation-lernen

Veröffentlicht am1. Juni 2020

Hast du jemals eine Aufgabe verschoben?

Selbstmotivation lernen bedeutet; du bist und bleibst motiviert und startest heute noch durch. Ich beginne mit einer Frage: Hast du jemals eine Aufgabe verschoben, obwohl du es weißt, dass sie eines Tages erledigt werden muss? Die meisten Tänzer können ein Lied davon singen. Oft geht es um Übungen, die man ewig vor sich geschoben hat. Motiviert zu bleiben ist nicht immer einfach, aber die Tatsache, dass du dir diesen Blog anschaust und auf unserer Homepage nach Online-Tanzkursen suchst, zeigt, dass du motiviert bist.

Du bist motiviert, die Kontrolle über deinen körperlichen Zustand und dein geistiges Wohlbefinden zu übernehmen und mehr von deinen Tanzzielen zu erreichen? 

Trägheit bei Seite schieben

Nun, hier ist ein großes Geheimnis über Menschen, die regelmäßig ihre Ziele übertreffen. Sie starten. Sie denken nicht zu lange darüber nach, zu beginnen oder zu theoretisieren. Sie fangen einfach an. Wir bei motionz zeigen dir, wie du die Trägheit bei Seite schieben kannst. Lass uns zwei spezifische Techniken untersuchen, die dich dabei unterstützen können.

Aufgaben-nicht-vorr-sich-schieben

Fluchtplan erarbeiten

Gebe dir zunächst einen Fluchtplan. Mit Fluchtplan meine ich, dass du mit deinen Aufgaben und Ziele beginnst und wenn der Aufwand unerträglich wird, sofort aufzuhören. Auch als begeisterter Tanzlehrer habe ich sicherlich Tage, an denen ich einfach keine Lust zum Tanzen habe. Ich möchte oft zum nächsten Level, finde aber andere Gründe, mich abzulenken. An Tagen wie diesen ist das einzige, was mir hilft, diesen Widerstand zu überwinden, einen Deal mit mir selbst zu machen und Schritt eins zu machen. Nicht eine volle Stunde zu tanzen, sondern einfach mal weniger aufwändig. Auch, wenn es nur für fünf Minuten sind um zu schauen, wie ich mich fühle.

Pausen gönnen

Wenn ich einmal drin bin, möchte ich in der Regel nicht mehr aufhören, aber zu wissen, dass ich aufhören kann, ist ein Teil dessen, was mich motiviert, überhaupt anzufangen. Versuch dies, wenn du dich das nächste Mal festgefahren fühlst. Dein Fluchtplan könnte sein, dir immer wieder eine bevorstehende Pause zu gönnen.

sich-pausen-goennen

Tanzdesign erarbeiten

Zweitens solltest du “Rapid Prototyping” in Betracht ziehen, indem du die Schritte auf Papier schreibst. Das nennen wir dein Tanzdesign. Es ist im Wesentlichen eine schnell erstellte Version oder ein Vertreter des größeren Tanzprojekts. Stellen Sie sich eines dieser kleineren Ziele und Schritte vor, die du gelernt und kombiniert hast. Wenn es schwierig ist, sich zu einem langwierigen Ansatz zu motivieren, verwende dein Tanzdesign.

tanzdesign-erarbeiten

keine Zeit verschwenden 

Menschen beginnen eher einen Job, wenn sie sich aus zeitlicher Sicht eher an die Gegenwart als an die Zukunft gebunden fühlen. Starte einfach heute und in kleinen Schritten. 

Beitrag von Pete

Ähnliche Beiträge

TANZVIDEO ONLINE

Hier das neue Tanzvideo: HipHop und VideoClip Style mit der fortgeschrittene Tanzgruppe aus Darmstadt Rihanna - What Now remix  

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.